Patientenvertreter appellieren: Vom Wahlrecht auch Gebrauch machen!

Super-Wahljahr 2017: Neben der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen und der Bundestagswahl findet in diesem Jahr auch die Sozialwahl statt. Etwa zehn Millionen Wahlberechtigte in NRW haben Post von ihrer Renten- oder Krankenversicherung erhalten mit Informationen zur Wahl der Selbstverwaltungen. Das Versicherten- und Patientennetzwerk im Kreis Steinfurt  ruft die Versicherten auf, sich an der Wahl auch zu beteiligten und die Sozialwahlen damit aus dem Schattendasein gegenüber der Landtags- und der Bundestagswahl herauszuholen. Weiterlesen

Patientenverbände unterstützen örtliche Apotheken

Uneingeschränkte Unterstützung erhält Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU)  für seine Pläne, den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten zu verbieten, vom Parkinson-Forum Kreis Steinfurt e. V., vom Versicherten- und Patientennetzwerk Kreis Steinfurt und vom Sozialverband VdK Ortsverband Burgsteinfurt. Ausgelöst wurden die verabschiedungsreif vorliegenden, aber von der SPD noch blockierten Pläne des Bundesgesundheitsministers durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes. Der hat entschieden, dass für ausländische Versandapotheken die deutsche Preisbindung für rezeptpflichtige Medikamente nicht gilt, was einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für die ausländischen Versandapotheken darstellt.  Weiterlesen

Pflegekasse muss Kosten für ein Hausnotrufsystem mittragen

Auch bei erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz muss die Pflegekasse die Kosten für ein Hausnotrufsystem mittragen. Das hat das Sozialgericht Detmold entschieden.  Hier das vollständige Urteil:

Sozialgericht Detmold S 18 P 123

Weiterlesen

Treffen mit Ministerpräsident Ramelow

Foto (v. l.) : Margret und Reiner Krauße, Ministerpräsident Bodo Ramelow, Norbert Klapper, Bärbel SiepmannAnlässlich des Neujahrsempfangs der Partei Die Linke, die zum 3. Februar 2017 in die Kulturschmiede Greven eingeladen hatte, nutzten wir die Gelegenheit, auch ein Gespräch mit dem Ehrengast und Ministerpräsidenten von Thüringen, Bodo Ramelow, zu führen. Bereits am Mittagessen am gleichen Tag, das im kleinen Kreis in Emsdetten stattfand, hatte Norbert Klapper in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Paritätischen teilgenommen. Dort berichtete Bodo Ramelow unter anderem von der demografischen Entwicklung in Thüringen und ihren Auswirkungen auf die gesundheitspolitische Situation im Lande. Danach hatte Bodo Ramelow Firmen besichtigt und sich ins goldene Buch der Stadt eingetragen. Am Abend berichtete er uns ausführlich und sehr angetan von den positiven Eindrücken, die er tagsüber im Kreis Steinfurt gesammelt hatte.

Studie: Bessere Demenz-Versorgung durch speziell geschulte Fachkräfte

In Deutschland leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die meisten von ihnen werden zu Hause durch Angehörige betreut. Spezielle Pflegekräfte können helfen, die Lebensqualität wieder zu steigern und die Situation zu entspannen, wie eine Studie ergab.

Mit einem neuen häuslichen Versorgungskonzept kann einer Studie zufolge Demenz-Erkrankten und ihren Angehörigen das Leben erleichtert werden. Kern des Konzeptes sind speziell geschulte Pflegekräfte (Dementia Care Manager), die die Betroffenen und Angehörigen beraten, die Bedarfe erfassen und zusammen mit dem Hausarzt einen Behandlungsplan erarbeiten, wie die Studie des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Greifswald zeigte.

Weiterlesen

Behandlungsfehler – Rechte der Patienten

Fast 15.000 Patienten haben sich im vergangenen Jahr über Behandlungsfehler beklagt, etwa jeder vierte hat vor Gericht Recht bekommen. Nicht jeder scheinbare Behandlungsfehler ist einer, aber was kann man im Fall der Fälle tun?

Es ist der Albtraum für jeden Patienten: Der Arzt macht einen Fehler bei der Behandlung und der Betroffene trägt Folgeschäden davon. 2015 gab es laut MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen) circa 14.800 Vorwürfe von Behandlungsfehlern. In jedem vierten Fall bestätigten die Gutachter die Vermutung der Patienten. Doch diese Zahlen sind wohl nur die Spitze des Eisbergs.

Weiterlesen