Monatsarchive: April 2010

Patientennetzwerk für den Kreis Steinfurt

Sie berieten über die Gründung eines unabhängigen Patientennetzwerks im Kreis Steinfurt: (v.l.) Dr. Susanne Angerhausen (PatientInnen-Netzwerk NRW), Klaus Bremen (Paritätischer NRW), Reiner Krauße und Joachim Trauboth (Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt), Dorothea Stauvermann (VdK), Norbert Klapper (Paritätischer KG Steinfurt).Sieht man sich im Internet um, findet man eine Vielzahl von Organisationen, die sich als Interessenvertreter von Patientinnen und Patienten darstellen. Insbesondere wenn das Organisationen oder Personen von sich behaupten, die ein eigenes wirtschaftliches Interesse auf dem Gesundheitsmarkt verfolgen, was meistens der Fall ist, ist Aufmerksamkeit geboten, denn in aller Regel werden die Versicherten und die Patienten selbst an jener Interessenvertretung gar nicht beteiligt.

Paritätischer, VdK und Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt betrachten die Entwicklungen auf dem Gesundheitsmarkt, was die Interessen der Versicherten und Patienten an-belangt, mit großer Skepsis. Seit Anfang des Jahres werden gemeinsam Überlegungen angestellt, wie die Patienten- und Versicherteninteressen wirksamer vertreten werden können, und zwar auf der Grundlage der Einbeziehung der Betroffenen. Zielvorstellung ist die Gründung eines unabhängigen Patientennetzwerkes im Kreis Steinfurt. Auf dem Weg dorthin wurde jetzt beim PatientInnen-Netzwerk NRW ein Sondierungsgespräch bezüglich der Zusammenarbeit geführt.  Weiterlesen