Monatsarchive: Februar 2013

Zur Eigenverantwortung von Patienten

Prof. em. Rolf Rosenbrock, Gesundheitswissenschaftler und Vorsitzender des Paritätischen Gesamtverbandes, war in der WDR 5 Redezeit zu Gast mit dem Thema Eigenverantwortung von Patientinnen und Patienten.

Den interessanten Beitrag zu einer schwierigen Diskussion können Sie hier nachhören:

http://www.wdr5.de/nachhoeren/redezeit.html

 

Harsche Kritik am MDK

Alte Bekannte begegneten sich in Dortmund:  (v. l.) Reiner Krauße, Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (Ehrenmitglied der Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt) und Norbert Klapper.

Ein Heimspiel hatte Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr bei einer Diskussionsveranstaltung der Liberalen Ärzte NRW, die in Dortmund stattfand. Dazu eingeladen waren auch das Versicherten- und Patientennetzwerk im Kreis Steinfurt und die Parkinson Regionalgruppe Kreis Steinfurt. „Liberale Gesundheitspolitik in der Koalition: Erwartetes und Erreichtes“ lautete das Thema. Zwar sind die Liberalen Ärzte keine Arbeitsgemeinschaft der FDP und ihr auch sonst nicht organisatorisch verbunden, gleichwohl gab es viel Lob für die Gesundheitspolitik der Partei, wie man es in Ärztekreisen nicht gerade jeden Tag hört. Heftige Kritik dagegen wurde seitens der Ärzte und anderer Leistungserbringer am Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) geübt, und die findet die Unterstützung des Versicherten- und Patientennetzwerks, wenn auch mit anderem Schwerpunkt. Kritisieren die Liberalen Ärzte die mangelnde fachliche Kompetenz, die hohen Kosten, die der Dienst verursacht und dessen Monopolstellung, lehnt das Versicherten- und Patientennetzwerk die Konstruktion des MDK in Gänze ab. Weiterlesen