Monatsarchive: März 2013

Neuen Kontakt hergestellt

(v. l.) Reiner Krauße, Dorothea Stauvermann, MdL Susanne Schneider und Norbert Klapper trafen sich in Unna zum ersten Gedankenaustausch.Sie hatten kommen sehen, dass ihr langjähriger Vertrauter MdB Daniel Bahr (FDP) durch seinen Aufstieg zum Bundesgesundheitsminister vor Ort im Kreis Steinfurt nicht mehr in gewohntem Maße zur Verfügung stehen würde. Deshalb ist man beim Versicherten- und Patientennetzwerk im Kreis Steinfurt dankbar dafür, dass MdB Claudia Bögel (FDP) geholfen hat, einen neuen zusätzlichen Kontakt zum Bereich Gesundheitspolitik bei der FDP herzustellen. MdL Susanne Schneider ist Sprecherin ihrer Fraktion im Landtag NRW für Gesundheit, Frauen, Gleichstellung und Emanzipation.
Mit der 45-jährigen früheren Pharmareferentin, die auch FDP Kreisvorsitzende in Unna ist, traf man sich zu einem ersten Gedankenaustausch im noch im Aufbau befindlichen Büro in Unna. Zentrales Gesprächsthema waren freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege, zu denen die FDP Landtagsfraktion bereits im Januar 2012 einen umfassenden Antrag eingebracht hat, der die uneingeschränkte Unterstützung des Versicherten- und Patientennetzwerks hat, aber durchaus
noch ergänzungsfähig ist.