Monatsarchive: November 2016

Studie: Bessere Demenz-Versorgung durch speziell geschulte Fachkräfte

In Deutschland leben 1,6 Millionen Menschen mit Demenz. Die meisten von ihnen werden zu Hause durch Angehörige betreut. Spezielle Pflegekräfte können helfen, die Lebensqualität wieder zu steigern und die Situation zu entspannen, wie eine Studie ergab.

Mit einem neuen häuslichen Versorgungskonzept kann einer Studie zufolge Demenz-Erkrankten und ihren Angehörigen das Leben erleichtert werden. Kern des Konzeptes sind speziell geschulte Pflegekräfte (Dementia Care Manager), die die Betroffenen und Angehörigen beraten, die Bedarfe erfassen und zusammen mit dem Hausarzt einen Behandlungsplan erarbeiten, wie die Studie des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen in Greifswald zeigte.

Weiterlesen

Behandlungsfehler – Rechte der Patienten

Fast 15.000 Patienten haben sich im vergangenen Jahr über Behandlungsfehler beklagt, etwa jeder vierte hat vor Gericht Recht bekommen. Nicht jeder scheinbare Behandlungsfehler ist einer, aber was kann man im Fall der Fälle tun?

Es ist der Albtraum für jeden Patienten: Der Arzt macht einen Fehler bei der Behandlung und der Betroffene trägt Folgeschäden davon. 2015 gab es laut MDS (Medizinischer Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen) circa 14.800 Vorwürfe von Behandlungsfehlern. In jedem vierten Fall bestätigten die Gutachter die Vermutung der Patienten. Doch diese Zahlen sind wohl nur die Spitze des Eisbergs.

Weiterlesen