Versicherten- und Patientenbeteiligung

Volles Patientenstimmrecht im Gemeinsamen Bundesausschuss

Wir fordern:

Volles Patientenstimmrecht im Gemeinsamen Bundesausschuss

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist ein Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung von Ärzten, Krankenhäusern und Krankenkassen. Während der Gesetzgeber den Rahmen vorgibt, ist es die Aufgabe der Selbstverwaltung, diesen Rahmen auszufüllen und für die alltagspraktische Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zu sorgen. Die gesetzliche Grundlage dafür ist der § 92 des SGB V.

Die vom G-BA beschlossenen Richtlinien haben den Charakter untergesetzlicher Normen, das heißt, sie gelten für die gesetzlichen Krankenkassen, deren Versicherte und die behandelnden Ärztinnen und Ärzte sowie andere Leistungserbringer und sind für diese verbindlich. Weiterlesen

Prognos: Patienten- und Bürgerbeteiligung in Gesundheitssystemen

Im Wandel der Gesellschaft gewinnen neue Formen des Engagements an Bedeutung. Immer häufiger wollen Bürger an den sie betreffenden Entscheidungen partizipieren und es werden ihnen Partizipationswege eröffnet, ob auf individueller oder kollektiver Ebene. Durch die Möglichkeit zur Partizipation wird der Bürger in die Pflicht genommen, seine Interessen zu artikulieren und so zu einer Verbesserung des jeweiligen Systems beizutragen. Auch im Gesundheitswesen befürworten internationale, europäische und auch deutsche Organisationen eine Ausweitung der Patientenbeteiligung, damit Patientenvertreter mehr als bisher die Gesundheitsversorgung mitgestalten können.
Diese Studie beschreibt die kollektive Beteiligung von Patienten und Bürgern in Deutschland und in acht weiteren Systemen mit dem Ziel, gute Beteiligungspraxis zu identifizieren. Die Länder sind Australien, Dänemark, England und Wales, Frankreich, Niederlande, Schottland, Schweden und zusätzlich die European Medicines Agency. Um gute Praxis zu identifizieren, wurden Indikatoren entlang von vier Kriterien entwickelt: Weiterlesen